Dieses quantenlyrische Sekundärexperiment war in seiner Originalversion so ANIMIERT, daß alle zehn Sekunden automatisch der nächste Teil angezeigt wurde. Dadurch konnte der Leser das Verschwinden der Teilchen (WORTEINHEIT=Standort) zugunsten der Wellenfunktion (BUCHSTABENFELD=Geschwindigkeit) selber erleben: das Paradoxon der Unschärferelation wurde liveliterarisch erfahrbar! Dieser Zyklus ist in seiner Originalversion ein echtes Stück DIGITALLITERATUR, da die Animation nötig ist, um den Zyklus as das erlebbar zu machen, wofür er bestimmt ist. Vielleicht findet sich eines Tages einmal erneut die Möglichkeit, diese automatische Animation online darzustellen. Bis dahin soll hier zumindest bildhaft dokumentiert werden, um welchen Text es sich handelt und wie das Konzept der Präsentation eigentlich gedacht ist:

 

Siegmund Sähr, 5.QLS, 8.8.2002

(Originaltext: Winfried Wandler "ÜBERSTRÖMUNG")

 

QUANTENSTImuLANZ

(OßEEEE STATT ODYSSEE)

ÜBERSTRÖMUNG

(DAS GROßE SPERMASPEKTAKEL)

Winfried Wandler, 19.6.2001 (Essenz von Ywahn Yrdisch`s ISABELLEN-Zyklus)


im sinnlichen / zuhause / weil ihr / wie von sinnen / seid ihr / küßt euch hart und / heftig kurz vor jedem / untergang spürt ihr / die liebe zwischen / feuchten schenkeln öffnet / sich unendlichkeit hier / leuchtet alles / aus der grenzenlosen / wollust die zwei / menschheiten verbindet zwei / menschheiten erfinden / den schweiß ihrer Gegenseitigen / Gegenwart und / berauschen sich an dieser / lust auf etwas / leichtigkeit das bißchen / frieden dieses kleine / glück der menschen / die sich mögen die / sich wollen die / sich wenigstens ein bißchen / necken ihre geister aneinander / reiben ihre leiber umeinander / lecken von der einen zu der andern / front ihr seid / von eurem schweiß / besoffen nur / das eine zählt nichts / anderes zu hoffen / die geschlechter kämpfen / um geschlechter / übermenschen vögeln / mit gelächter / oder glaubt ihr etwa / an den lieben gott / vergeßt den schrott / ihr müßt nun / hüter der gefühle / spielen gegen diese postmoderne / kühle denkt ihr / denn da sei / noch mehr als bloß / mechanische langeweile... / LIEBE IST QUANTENMECHANISCH UND MEDITATIEF / wo früher ein gott wohnte / heute nur nullen und / einsen um euch / zu verstehen hat / jede ekstase / die richtigen neuromagnetischen werte / das tauschgeschäft / blüht und gedeiht wenn / der kosmische stromkreis stimmt / ist der andere gar / nicht weit //

 

DIE ORIGINALVORLAGE von Ywahn Yrdisch: 3 hedonistische Vorstudien für das Poem "ÜBERSTRÖMUNG" aus der Publikation "DER IRDISCHE GLANZ KERNLOSER AUSWEGE" im G&GN-Institutsarchiv: ISABELLEN-Zyklus 1999